Polyester zählt zu den meistverwendesten Chemiefasern und lässt sich in unterschiedlichen Feinheiten produzieren.

Entgegen ihrem Ruf ist die Faser sehr vielseitig einsetzbar, sie kann sowohl glatt als auch voluminös – entsprechend ihres Anwendungsbereiches – ausgesponnen werden. Polyester nimmt nur wenig Feuchtigkeit auf Kleidungsstücke können dadurch mitunter elektrostatisch aufgeladen sein. Sie hat eine enorm hohe Reiß- und Scheuerfestigkeit. Die Knitterneigung von Polyester ist sehr gering, was vor allem bei Anzügen und Kostümen zum Tragen kommt. Darüber hinaus verfügt Polyester über eine hohe Formstabilität und beult weder aus noch läuft sie ein.

Verarbeitet als glatte Faser verfügen Polyesterfasern außerdem über einen gleichmäßigen, dezenten Glanz. Die Chemiefaser wird größtenteils in Mischgarnen in Verbindung mit Modal, Baumwolle oder Wolle verarbeitet.

Polyester ist äußerst pflegeleicht, da Schmutz nicht aufgenommen wird, sondern lediglich oberflächlich haftet. Kleidung aus Polyester hängt sich schnell aus und ist zudem bügelfrei.

Das könnte Sie auch interessieren: