Trendbarometer für Frühjahr/Sommer 2014

Ob nun die Olympischen Winterspiele in Sotschi oder die Fußball Weltmeisterschaft in Brasilien – sportlichen Ereignisse spielen in diesem Jahr wieder eine bedeutende Rolle.

Streifen bringen Dynamik in die neuen Kollektionen, facettenreich spiegelt sich der Einfluss in vielen Prints. Diese zeigen sich mal geordnet, dann wieder dominant, psychodelisch anmutend, im Dschungelstyle oder schlicht elegant. Egal ob Kleid, Hose, Shirt oder Blazer – Streifen offenbaren sich in den unterschiedlichsten Formen.

Schlichte Schnitte bekommen durch digitale Einflüsse einen sportlichen Touch, der trotz Minimalismus feminine Einflüsse hat, wie Nicole und Michael Colovas in ihrer aktuellen Kollektion für Helmut Lang zeigen.

Auch Prada setzt den progressiven Trend in seiner aktuellen Kollektion gekonnt ein und meistert den Balanceakt zwischen sportlich und elegant. Das französische Modehaus Kenzo arbeitet in seiner aktuellen Kollektion mit großen Blockstreifen und setzt im selben Zug aber auf minimalistische Schnitte.

Allerdings zeigt sich eine gewisse Abkehr von dem klassischen Minimalismus hin zu einer künstlerisch inszenierten Art, wie Antonio Marras und Phoebe Philo für Celine sehr schön zeigen.

Im Kontrast zu dem grafischen Schwerpunkt steht wieder das Sanfte, Zarte und Weibliche. Helle und warme Akzente sind gefragt – entsprechend bleibt Spitze in sanften Coral-, Mint- und Cremetönen ein gefragtes Schlüsselthema.

Eine spannende Alternative dazu bilden Cut-Outs – durch Laserstrahl ausgeschnittene Partien lassen die Haut (natürlich nur an den richtigen Stellen) durchblitzen und setzen Akzente.

Bedeutend bleibt nach wie vor auch der Comfy-Couture, der für einen entspannten classy Look steht. Die entspannte Silhouette bildet hier den Schwerpunkt. Die Kombi aus Seidenbluse, Kimono und Jogginghose oder leichten Shorts ermöglicht Bewegungsfreiheit und ist gleichzeitig ein super Sommeroutfit.

Diese Saison gibt es wieder eine kleine Rückbesinnung auf die 90er, denn bauchfrei ist wieder angesagt. Allerdings sind Shirts und Pullover nicht mehr gar so kurz, sie verdecken den Bauchnabel und zeigen damit etwas weniger Haut.

Retroeinflüsse vollziehen sich auch in Form von Mustern, die stark an die 60er Jahre angelehnt sind.

Die modischen Einflüsse sind vielseitig, egal ob Gipsy oder Pastell, Minimalismus oder Lady-Chic.

Der Frühling und die Fashion-Spiele können beginnen!

Titelbild: DeusXFlorida (4,117,565 views) – thanks guys!

Kathleen Neumann

Inhaberin

E info@secret-closet.de
T +49 341 26355279
A Waldstraße 21, 04105 Leipzig
W http:// secret-closet.de

Trendbarometer für Frühjahr/Sommer 2014

Dienstag, 18. Februar 2014

Themen:

Blog Trends

Stichwörter:

Das könnte Sie auch interessieren:

Werden Sie ein Secret Closet Fan!

Sie finden uns auch bei …